FAdC

Zukunftsfähige Integration und höchste Flexibilität durch offene Software-Schnittstelle

 

FRAUSCHER ADVANCED COUNTER FAdC

Höchste Flexibilität

Funktionale Modularität, flexible Skalierbarkeit und eine Ethernet-basierte Software-Schnittstelle lassen unterschiedlichste Konfigurationen zu. Platz-, Energie- und Investitionskosteneinsparung nehmen dabei dank moderner Kommunikationstechnologien mit der Projektgröße zu.

So ist die Bedienung kleiner zentraler Einrichtungen ebenso möglich, wie die Umsetzung komplexer Anlagen.

Optimale Integration

Die Anbindung an leistungsfähige elektronische Stellwerke kann sowohl über eine kundenspezifische Schnittstelle, als auch über das Frauscher-Protokoll FSE erfolgen. Übergeordnete Applikationen können so mit sämtlichen funktionalen und diagnostischen Informationen versorgt werden.

Dazu lassen sich auch dezentral an der Strecke verteilte Cluster über Ethernet miteinander vernetzen.

Außenanlage

Außenanlage
Ihre Vorteile
  • Hochverfügbare Radsensoren
  • Vereinfachte Montage
  • Zubehör aus einer Hand
  • Wartungsfreier Betrieb
Mehr erfahren

Die Außenanlage umfasst den am Gleis montierten Sensor, den Gleisanschlusskasten, sowie das dazwischenliegende Kabel. Wie bei allen Frauscher Achszählsystemen bilden auch hier die Sensoren der Frauscher Raddetektionssysteme RSR180 und RSR123 die Grundlage. Die Frauscher Radsensoren werden mittels Schienenklaue einfach, rasch und ohne Bohrarbeiten am Gleis montiert. Damit reduziert sich die Aufenthaltsdauer im Gefahrenbereich auf ein Minimum.

Innenanlage

Innenanlage
Ihre Vorteile
  • Perfekt abgestimmte Komponenten
  • Flexible Konfigurationsmöglichkeiten
  • Option auf dezentrale Architektur
  • Geringer Platzbedarf
Mehr Informationen

Die Daten des Sensors werden zur Innenanlage übertragen. Hier übernimmt die Auswertebaugruppe AEB des FAdC sowohl die Auswertung der vom Sensor gelieferten Informationen, als auch die Zählung der Achsen. So generierte Daten werden an die Kommunikationsbaugruppe übermittelt. Diese stellt die gewonnenen Daten über verschiedene Schnittstellen an übergeordnete Systeme bereit.

Schnittstellen

Schnittstellen
Ihre Vorteile
  • Flexible Schnittstellen
  • Sichere Datenübertragung
  • Kabellose Kommunikation möglich
  • Einfache Integration
Mehr erfahren

Leistungsfähige Softwareschnittstellen zeichnen den FAdC besonders aus. Systemintegratoren ohne eigenes Softwareprotokoll haben Gelegenheit, das Frauscher Safe Ethernet FSE zu implementieren. Alternativ können auch kundenspezifische Protokolle integriert werden. Die Einbindung bestehender Systeme ist auch über Hardwareschnittstellen wie Optokoppler oder Relais möglich.