Raddetektionssysteme

Frauscher Raddetektionssysteme sind höchst zuverlässig durch perfekt abgestimmte Komponenten.

 

Raddetektionssysteme

Konstante Sicherheit durch optimale Kombination

Hochverfügbare Raddetektionssysteme sind ein integraler Bestandteil vielfältiger Applikationen im Bereich der Eisenbahntechnik. Ihr Aufgabenspektrum reicht von reinen Schaltaufgaben bis zur fehlersicheren Gleisfreimeldung. Modularität und Flexibilität der Hardware- und Softwarekomponenten sind entscheidend, um auch unter höchsten Anforderungen einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. Präsenz, Geschwindigkeit oder Richtung einer Achse können so unter allen klimatischen, technischen und operativen Bedingungen zuverlässig erfasst werden.

Sicherheitsrelevante Anwendungen erfordern dabei den Standard gemäß CENELEC SIL 4. Dieser ist nur zu erreichen, wenn Radsensoren und Auswertebaugruppen perfekt aufeinander abgestimmt sind. Daher werden diese Komponenten bei Frauscher ausschließlich in Form kombinierter Raddetektionssysteme angeboten. Ein breites Produktportfolio bietet dabei vielfältige Variationsmöglichkeiten zur Lösung individueller Kundenanforderungen. Nach Analyse der projektspezifischen Rahmenbedingungen werden Radsensoren und Auswertebaugruppen auf Basis internationaler und langjähriger Erfahrungen entsprechend kombiniert.

RSR123-AEB

RSR123-AEB
Benefits
  • Hochresistent gegen elektromagnetische Störeinflüsse
  • Komfortable Steckverbindung und Schienenklaue
  • Schnittstelle wahlweise als Optokoppler oder Relais über IO-Baugruppe
Mehr Informationen

Dieses Raddetektionssystem besteht aus dem Radsensor RSR123 sowie aus der Auswertebaugruppe AEB. Besonderes Merkmal ist die flexible Software-Schnittstelle, welche um eine Hardware-Schnittstelle erweitert werden kann.

RSR123-EIB

RSR123-EIB
Benefits
  • Hochresistent gegen elektromagnetische Störeinflüsse
  • Komfortable Steckverbindung und Schienenklaue
  • Schnittstelle wahlweise als Optokoppler oder Relais
  • Abgleichfreie Inbetriebnahme der Auswertebaugruppe
Mehr Informationen

Das Raddetektionssystem RSR123-EIB kommt vorzugsweise im Bereich von Bahnübergängen zum Einsatz. Die abgleichfreie Inbetriebnahme erleichtert die Integration signifikant.

RSR123-IMC

RSR123-IMC
Benefits
  • Hochresistent gegen elektromagnetische Störeinflüsse
  • Komfortable Steckverbindung und Schienenklaue
  • Offene Schnittstelle mit Otpokoppler oder Relais
  • Verschiedenste Konfigurationsvarianten
Mehr Informationen

Das Raddetektionssystem RSR123-IMC ist aufgrund der vorhandenen Konfigurationsvarianten für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen einsetzbar. Die IMC-Baugruppe bietet über 70 Konfigurationsvarianten und ist sicherheitsgeprüft bis SIL 4.

RSR123v-VEB

RSR123v-VEB
Benefits
  • Exakte Messung der Geschwindigkeit
  • Auswertung über nur einen einzigen Radsensor
  • Einfach und effizient
Mehr Informationen

Das Raddetektionssystem besteht aus dem Radsensor RSR123v und der Auswertebaugruppe VEB. Eine spezielle Software ermöglicht die Messung der Geschwindigkeit eines überfahrenden Zuges und stellt diese Information entsprechenden Anwendungen zur Verfügung.

RSR180-AEB

RSR180-AEB
Benefits
  • Bewährte Technologie
  • Universell einsetzbar
  • Kein Abgleich am Sensor nötig
  • Schnittstelle wahlweise als Optokoppler oder Relais über IO-Baugruppe
Mehr Informationen

Dieses Raddetektionssystem besteht aus dem Radsensor RSR180 sowie aus der Auswertebaugruppe AEB. Besonderes Merkmal ist die flexible Software-Schnittstelle, welche um eine Hardware-Schnittstelle erweitert werden kann.

RSR180-IMC

RSR180-IMC
Benefits
  • Bewährte Technologie
  • Universell einsetzbar
  • Kein Abgleich am Sensor nötig
Mehr Informationen

Das Raddetektionssystem RSR180-IMC ist für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen einsetzbar. Aufgrund kundenspezifi scher Anpassungen stehen bereits mehr als 70 Konfigurationsvarianten zur Verfügung.